HOME

Login

Veranstaltungen

  1. Abenteuer- und Erlebniswoche in Kamern

    09.07.2017 - 14.07.2017
  2. Jonglier- und Poi-Convention 2017

    03.08.2017, 13:00 - 06.08.2017, 13:00
  3. WalkAWay – eine Auszeit in der Natur für den Übergang vom Kind zum/zur Jugendlichen

    24.08.2017 - 27.08.2017
  4. Weiterbildung Naturpädagogik Teil II – Herbst

    21.09.2017, 10:00 - 23.09.2017, 16:00
Bild

Mitgliederversammlung wählt neuen Vorstand

Magdeburg. 15.5.2017

Mit wegweisenden Beschlüssen und einem neuen Vorstand geht das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. nach seiner Mitgliederversammlung am Sonnabend in Magdeburg in zwei weitere arbeitsreiche Jahre.

Zu Beginn würdigten die Vertreter des AWO-Landesverbandes und des Bundesjugend-werkes die umfangreiche Arbeit des Jugendwerkes in den verschiedenen Themenfeldern. Beide betonten, dass ihnen auch in Zukunft die Kooperation mit dem Landesjugendwerk am Herzen liegt.

Der neue Vorsitzende Martin Zimmermann und seine beiden Stellvertreterinnen Nicole Krökel und Stephanie Behrens freuen sich darauf, den Verband politisch und inhaltlich weiter voranzubringen und aktive junge Menschen für das Jugendwerk zu gewinnen. Unterstützung bekommen sie dabei von Jenny Kretzmann, Stephanie Wettin, Julius Erl, Rami Dahbour, Hans Lorenz und Thomas Paschold, die als Beisitzende in den Vorstand gewählt wurden. Mit Rami Dahbour hat das Landesjugendwerk erstmals in seiner Geschichte einen Geflüchteten im Vorstand.

Sebastian Kunze, Jan Kiese und Juliane Schieweck wurden in den Beirat gewählt und stehen dem Vorstand beratend zur Seite.

Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder Anträge zur Mitgliedschaft des Landesjugendwerkes bei AWO International und die Unterstützung deren Arbeit sowie zum Thema „Kinderarmut bekämpfen – Teilhabechancen stärken“ beschlossen. Auch die die Anträge „Jugend im ländlichen Raum nicht vergessen – Jugendarbeit stärken“ und „Schulsozialarbeit in Sachsen-Anhalt sichern und ausbauen“ wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen.

Die Mitgliederversammlung findet aller zwei Jahre statt und ist das höchste beschlussfassende Gremium des Landesjugendwerkes der AWO Sachsen-Anhalt e.V. Ihre Beschlüsse sind maßgeblich für die inhaltliche Arbeit und die Themen, mit denen sich das Landesjugendwerk der AWO befasst. Sie ist außerdem zuständig für die Wahl des Vorstandes und die Jahresarbeitsberichte.

Stellenausschreibung pädagogische*n Mitarbeiter*in Freiwilligendienst

Das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. ist der unabhängige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Sachsen-Anhalt, landesweit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 KJHG sowie Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) in Sachsen-Anhalt. In der außerschulischen Jugendbildung werden von uns Seminare, Workshops und Gedenkstättenfahrten für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre sowie für ehrenamtliche Mitarbeiter*innen der Kinder- und Jugendarbeit organisiert und durchgeführt.

Wir sind politisch und konfessionell unabhängig. Bei uns engagieren sich junge Menschen für junge Menschen. Als landesweit agierender Jugendverband treten wir für eine tolerante, offene und gerechte Gesellschaft ein und engagieren uns als politische Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen für deren stärkere Beteiligung in allen Lebensbereichen. Unsere Grundwerte Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Emanzipation und Toleranz sind dabei Grundlage unseres Handelns.

Ein Hauptarbeitsfeld des Landesjugendwerkes der AWO sind die Freiwilligendienste mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD). Als landesweiter Träger übernehmen wir die Beratung und pädagogische Begleitung der Freiwilligen und arbeiten dabei eng mit den jeweiligen Einsatzstellen zusammen. Die Freiwilligendienste verstehen wir als Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem überwiegend Jugendliche aber auch Erwachsene Erfahrungen im Bereich der sozialen, pädagogischen bzw. pflegerischen Arbeit gewinnen und dabei Einblicke in Arbeits- und Berufsstrukturen bekommen. Dabei sammeln sie Erfahrungen in der Gruppen- bzw. Teamarbeit und verfolgen die vereinbarten Lernziele.

Zur Umsetzung dieser Aufgaben suchen wir als Elternzeitvertretung vom 01.05.2017 bis 30.06.2018 eine*n

pädagogische*n Mitarbeiter*in Freiwilligendienst

Die Stelle umfasst eine Wochenarbeitszeit von 30 Stunden. Der Arbeitsplatz liegt in Magdeburg. Im selben Arbeitsbereich sind vier weitere Hauptamtliche tätig.

Aufgaben:

  • Planung, Durchführung und Nachbereitung von Seminarwochen für Jugendliche sowie Seminartage und Workshops für Erwachsene
  • pädagogische Begleitung und Beratung der Freiwilligen sowie ihrer Einsatzstellen
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Seminarkonzeptes
  • Finanzplanung und -abrechnung im Rahmen der Seminargestaltung
  • Evaluationen und deren Auswertungen
  • Pflege und Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen
  • Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen


Erwartungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/FH), vorzugsweise in Erziehungswissenschaften und (Sozial)Pädagogik
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Freiwilligendiensten, der Jugendarbeit und/oder in der (außerschulischen) Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • hohes Einfühlungsvermögen und Lust auf die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • sehr gute Kommunikations- und Beratungskompetenz
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Projektmanagement und Verwaltung
  • hohe Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Organisationsgeschick, Einsatzbereitschaft, Bereitschaft zur Innovation
  • gute EDV-Kenntnisse, sichere Rechtschreibkenntnisse, Führerschein Klasse B
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Interessensvertretung
  • Interesse an der Mitarbeit in einem politisch-engagierten Jugendverband, Begeisterung für Kinder- und Jugendpolitik
  • Vertrautheit mit den Strukturen und Inhalten der Jugend(verbands)arbeit sowie mit Partizipationsprozessen
  • Identifikation mit den Zielen und Grundsätzen des Jugendwerkes der AWO und der Arbeiterwohlfahrt


Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem landesweit agierenden Jugendverband
  • einen engagierten, jungen Vorstand und ein motiviertes Team in der Geschäftsstelle
  • vielfältige Lern- und Fortbildungsfelder
  • zusätzlichen Bildungsurlaub
  • die Möglichkeit, das ausgeschriebene Arbeitsfeld und die Arbeit des Landesjugendwerkes mitzugestalten
  • eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TVÖD


Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 02.04.2017 – per E-Mail mit EINER PDF-Datei als Anhang mit max. 5 MB – an:

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V.
Tom Bruchholz, Geschäftsführer
Schönebecker Straße 82-84
39104 Magdeburg

Telefon: 0391-83 80 90 44
E-Mail: Bildung@AWO-Jugendwerk-LSA.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Die Stellenausschreibung können Sie hier als PDF-Datei einsehen.

Stellenausschreibung Schulsozialarbeiter*in

Magdeburg. 27.02.2017

Das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. ist der unabhängige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Sachsen-Anhalt, landesweit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 KJHG sowie Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) in Sachsen-Anhalt. In der außerschulischen Jugendbildung werden von uns Seminare, Workshops und Gedenkstättenfahrten für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre sowie für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Kinder- und Jugendarbeit organisiert und durchgeführt.
Wir sind politisch und konfessionell unabhängig. Bei uns engagieren sich junge Menschen für junge Menschen. Als landesweit agierender Jugendverband treten wir für eine tolerante, offene und gerechte Gesellschaft ein und engagieren uns als politische Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen für deren stärkere Beteiligung in allen Lebensbereichen. Unsere Grundwerte Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Emanzipation und Toleranz sind dabei Grundlage unseres Handelns.

Ein Arbeitsfeld des Landesjugendwerkes der AWO ist die Schulsozialarbeit. Zur Umsetzung dieser Aufgaben an einer Magdeburger Schule suchen wir zum 01.04.2017 eine*n

Schulsozialarbeiter*in

Die Stelle umfasst eine Wochenarbeitszeit von 30 Stunden und ist zunächst bis zum 31.12.2017 befristet, eine Verlängerung wurde in Aussicht gestellt.

Aufgaben:

  • Lebensweltliche Beratung von Schülern und Schülerinnen, Unterstützung im Einzelfall
  • Beratung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes für anspruchsberechtigte Familien
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Unterstützung und Beratung der Lehrkräfte
  • Bedarfsbezogene Projektarbeit und Gruppenarbeit
  • Gemeinwesen- und Netzwerkarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit Institutionen und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Verwaltung, Dokumentation und Evaluation des Projektes
  • Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen
  • Anleitung von Praktikant*innen
  • Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen

Erwartungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/FH) vorzugsweise in
    Erziehungswissenschaften und (Sozial)Pädagogik
  • Vertrautheit mit den Strukturen und Inhalten der (schulbezogenen) Bildungs- oder Beratungsarbeit, Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sowie mit Partizipationsprozessen
  • Fähigkeit zum wertschätzenden Umgang
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Organisations- und
    Kommunikationsgeschick
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Bereitschaft zur Innovation
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit und Interessensvertretung
  • Belastbarkeit und Reflexionsfähigkeit

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem landesweit agierenden Jugendverband
  • einen engagierten, jungen Vorstand und ein motiviertes Team in der Geschäftsstelle
  • vielfältige Lern- und Fortbildungsfelder
  • die Möglichkeit, das ausgeschriebene Arbeitsfeld und die Arbeit des Landesjugendwerkes der AWO aktiv mitzugestalten
  • eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TVL

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.03.2017 – per E-Mail mit EINER PDF-Datei als Anhang mit max. 5 MB – an:

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V.
Tom Bruchholz, Geschäftsführer
Schönebecker Straße 82-84
39104 Magdeburg
Telefon: 0391-83 80 90 44
E-Mail: Bildung@AWO-Jugendwerk-LSA.de

Die Bewerbungsgespräche finden am 17.03.2017 in Magdeburg statt.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Stellenausschreibung können Sie hier als PDF-Datei ansehen.

Neujahrsempfang 2017 im Landesjugendwerk der AWO

Magdeburg. 03.02.2017

Am 1. Februar 2017 fand in unserer Geschäftsstelle in der Zeit von 15 – 18 Uhr der diesjährige Neujahrsempfang des Landesjugendwerkes der AWO statt.

Mit kleinen Snacks und Getränken begrüßten wir unzählige Gäste und gaben Einblicke in unsere bisherigen und neuen Tätigkeitsfelder.  Gemeinsam schauten wir auf das zurückligende Jahr und wagten auch einen Blick auf das laufende Jahr mit wichtigen politischen Weichenstellungen und aktuellen Entwicklungen in der Jugendarbeit.

Der Vorstand und die Mitarbeiter*innen des LJW bedanken sich bei allen Gästen für die anregenden Gespräche und den intensiven Austausch.

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf den Spuren der Täter und Opfer der Judenverfolgung zwischen 1933 und 1945 in Magdeburg

Im Rahmen des Begrüßungsseminars entwickelten unsere Bundesfreiwilligendienst-
leistenden einen Action-Bound zum Thema „Auf den Spuren der Täter und Opfer der Judenverfolgung zwischen 1933 und 1945 in Magdeburg“. Interessierte Gruppen können die Tour mit Smartphone oder Tablet unter:

https://actionbound.com/bound/judenverfolgung

abrufen, den QR-Code mit der Action-Bound-App einscannen und selbst durchführen.

14937311_1431347253561617_5159032199963755333_n

 

Stellenausschreibung Referent_in Freiwilligendienst

Magdeburg. 20.09.2016
Ein Hauptarbeitsfeld des Landesjugendwerkes der AWO sind die Freiwilligendienste mit dem Freiwilligen Sozialen Jahr (FSJ) und dem Bundesfreiwilligendienst (BFD). Als landesweiter Träger übernehmen wir die Beratung und pädagogische Begleitung der Freiwilligen und arbeiten dabei eng mit den jeweiligen Einsatzstellen zusammen. Die Freiwilligendienste verstehen wir als Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem überwiegend Jugendliche aber auch Erwachsene Erfahrungen im Bereich der sozialen, pädagogischen bzw. pflegerischen Arbeit gewinnen und dabei Einblicke in Arbeits- und Berufsstrukturen bekommen. Dabei sammeln sie Erfahrungen in der Gruppen- bzw. Teamarbeit und verfolgen die vereinbarten Lernziele.

Zur Umsetzung dieser Aufgaben suchen wir zum 01.11.2016 eine_n
Referent_in Freiwilligendienst

Die Stelle umfasst eine Wochenarbeitszeit von 30 Stunden. Der Arbeitsplatz liegt in Magdeburg. Im selben Arbeitsbereich sind drei weitere Hauptamtliche tätig.

Die Stelle ist zunächst bis zum 31.12.2018 befristet, eine spätere Übernahme in ein unbefristetes Arbeitsverhältnis ist möglich.

Aufgaben:

  • Konzeptionierung, Planung, Durchführung und Nachbereitung von Seminarwochen für Jugendliche sowie Seminartage und Workshops für Erwachsene
  • pädagogische Begleitung und Beratung der Freiwilligen sowie ihrer Einsatzstellen
  • Konzeptionierung und Durchführung eigener Seminar- und Workshopideen
  • Umsetzung und Weiterentwicklung des Seminarkonzeptes
  • Finanzplanung und -abrechnung im Rahmen der Seminargestaltung
  • Evaluationen und deren Auswertungen
  • Vertretung des Landesjugendwerkes in Kooperationen und Netzwerken
  • Pflege und Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit
  • Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen
  • Anleitung von Freiwilligen und Praktikant_innen im Landesjugendwerk
  • Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen

Erwartungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/FH), vorzugsweise in Erziehungswissenschaften und (Sozial)Pädagogik
  • Kenntnisse und Erfahrungen in den Freiwilligendiensten, der Jugendarbeit und/oder in der (außerschulischen) Bildungsarbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • hohes Einfühlungsvermögen und Lust auf die Arbeit mit Jugendlichen und Erwachsenen
  • sehr gute Kommunikations- und Beratungskompetenz
  • Kenntnisse und Erfahrungen in Projektmanagement und Verwaltung
  • hohe Bereitschaft zur flexiblen Arbeitszeitgestaltung (Begleitung der Seminarwochen mit Übernachtungen, Arbeit an Wochenenden)
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Organisationsgeschick, Einsatzbereitschaft, Bereitschaft zur Innovation
  • gute EDV-Kenntnisse, sichere Rechtschreibkenntnisse, Führerschein Klasse B
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit und Interessensvertretung
  • Interesse an der Mitarbeit in einem politisch-engagierten Jugendverband, Begeisterung für Kinder- und Jugendpolitik
  • Vertrautheit mit den Strukturen und Inhalten der Jugend(verbands)arbeit sowie mit Partizipationsprozessen
  • Identifikation mit den Zielen und Grundsätzen des Jugendwerkes der AWO und der Arbeiterwohlfahrt

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem landesweit agierenden Jugendverband
  • einen engagierten, jungen Vorstand und ein motiviertes Team in der Geschäftsstelle
  • vielfältige Lern- und Fortbildungsfelder
  • zusätzlichen Bildungsurlaub
  • die Möglichkeit, das ausgeschriebene Arbeitsfeld und die Arbeit des Landesjugendwerkes mitzugestalten
  • eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TVÖD

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 12.10.2016 – per E-Mail mit EINER PDF-Datei als Anhang mit max. 5 MB – an:

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V.
Tom Bruchholz, Geschäftsführer
Schönebecker Straße 82-84
39104 Magdeburg

Telefon: 0391-40 82 90 90
E-Mail: Bildung@AWO-Jugendwerk-LSA.de

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Stellenausschreibung können Sie hier als PDF-Datei ansehen.

Videodreh im Kinder- und Jugendfreizeitzentrum „Rainbow“

Im Rahmen unserer Projektes „Mobile Politikwerkstatt“ haben wir gemeinsam mit den Kinder- und Jugendfreizeitzentrum „Rainbow“ ein Video gedreht, um auf die finazielle Situation des Jugendclubs aufmerksam zu machen. In dem Video zeigen die Jugendlichen der hauseignen Breakdance-Crew ihre Moves und stellen ihr tolles Projekt vor. Zu Wort kommen auch der Schönebecker Bürgermeister Bert Knoblauch, die Ministerin für Soziales Petra Grimm-Benne und die Leiterin des Jugendclubs Janet de Pooter.

Das Projekt „Mobile Politikwerkstatt“ wird gefördert durch die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt.

Für die Unterstützung beim Videodreh bedanken wir uns bei Philipp Schmidt.

Spende unserer Freiwilligen an den Verein zur Förderung krebskranker Kinder in Halle

Wie in jedem Jahr haben die Fsjler_innen und Bfdler_innen die Möglichkeit auf dem Abschlussseminar wunderbare Erinnerungen aus ihrer Seminarzeit zu ersteigen. Es ist witziges, skurilles oder ganz absurdes, aber auch viel Schönes dabei. Der Erlös geht immer an eine gemeinnützige Organisation. Die Frewilligen spendeten dieses Jahr an unsere FSJ/ BFD Einsatzstelle „Verein zur Förderderung krebskranker Kinder in Halle“.

2016-08-28.Spende

[Links Lisa, die jetzt ihr FSJ beendet, rechts Frau Arndt, die die Einrichtung leitet]

FSJ/BFD im Saalekreis

Krosigk3

Das Kinder- und Jugendheim der AWO in Krosigk erhält die Anerkennung als Einsatzstelle für den BFD und das FSJ! Am 23. August übergab Frau Machill vom Landesjugendwerk der AWO (Träger für die Freiwilligendienste  der AWO in Sachsen-Anhalt) die Einsatzstellenplakette an Frau Kretzschmann.

Die langjährige Mitarbeiterin des Hauses freute sich über diese Anerkennung. Gern möchten die Kolleginnen und Kollegen  auch in diesem Jahr wieder junge oder erwachsene Freiwillige im Team begrüßen.

Es sind in Krosigk, Mücheln und Merbitz noch Plätze frei und die Unterstützung  wird sehr geschätzt.

Bei Interesse steht Ihnen die Einrichtungsleiterin Frau Grumbach gern für Fragen zur Verfügung unter: Tel. 034603-20532

Krosigk

2016-08 EST Krosigk Banner 2

Im Interview!

Awolinos

Das Jugendwerk ist immer ein Ort der Begegnung und des Austausches.

So auch unsere Jonglier- und Poi-Convention Mitte August in Magdeburg. Auf der Convention haben sich viele Artist_innen, Poispieler_innen und Jonglierbegeisterte junge Menschen getroffen. Unter ihnen waren auch Teilnehmer_innen des Blogprojektes aus Oschersleben und Artist_innen vom Zirkus „AWOlinos“ dabei. Im Blog-Projekt treffen sich junge Menschen und schreiben zusammen einen Blog über Themen, die sie bewegen und interessieren. Die jungen Menschen leben alle in Oschersleben und Umgebung, haben aber ganz unterschiedliche Lebensrealitäten. So sind einige noch in der Schule, andere versuchen eine Ausbildung zu finden und wieder andere versuchen erst einmal sich in Oschersleben zu orientieren.

Auf der Jonglier- und Poi-Convention wurde schnell Kontakt zueinander hergestellt. Letzte Woche besuchte ein Team vom Blog-Projekt die Zirkusartist_innen beim Training.

Wen sie alles getroffen haben und was es zu erzählen gibt, erfahrt ihr in diesem Blogbeitrag: [Spotlight-oc.org]