HOME

Login

Veranstaltungen

  1. Abenteuer- und Erlebniswoche in Kamern

    09.07.2017 - 14.07.2017
  2. Jonglier- und Poi-Convention 2017

    03.08.2017, 13:00 - 06.08.2017, 13:00
  3. WalkAWay – eine Auszeit in der Natur für den Übergang vom Kind zum/zur Jugendlichen

    24.08.2017 - 27.08.2017
  4. Weiterbildung Naturpädagogik Teil II – Herbst

    21.09.2017, 10:00 - 23.09.2017, 16:00
Bild

Stellenausschreibung Schulsozialarbeiter*in

Magdeburg. 27.02.2017

Das Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V. ist der unabhängige Kinder- und Jugendverband der Arbeiterwohlfahrt in Sachsen-Anhalt, landesweit anerkannter Träger der freien Jugendhilfe nach § 75 KJHG sowie Träger des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) und des Bundesfreiwilligendienstes (BFD) in Sachsen-Anhalt. In der außerschulischen Jugendbildung werden von uns Seminare, Workshops und Gedenkstättenfahrten für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahre sowie für ehrenamtliche Mitarbeiter_innen der Kinder- und Jugendarbeit organisiert und durchgeführt.
Wir sind politisch und konfessionell unabhängig. Bei uns engagieren sich junge Menschen für junge Menschen. Als landesweit agierender Jugendverband treten wir für eine tolerante, offene und gerechte Gesellschaft ein und engagieren uns als politische Interessenvertretung von Kindern und Jugendlichen für deren stärkere Beteiligung in allen Lebensbereichen. Unsere Grundwerte Solidarität, Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Emanzipation und Toleranz sind dabei Grundlage unseres Handelns.

Ein Arbeitsfeld des Landesjugendwerkes der AWO ist die Schulsozialarbeit. Zur Umsetzung dieser Aufgaben an einer Magdeburger Schule suchen wir zum 01.04.2017 eine*n

Schulsozialarbeiter*in

Die Stelle umfasst eine Wochenarbeitszeit von 30 Stunden und ist zunächst bis zum 31.12.2017 befristet, eine Verlängerung wurde in Aussicht gestellt.

Aufgaben:

  • Lebensweltliche Beratung von Schülern und Schülerinnen, Unterstützung im Einzelfall
  • Beratung im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes für anspruchsberechtigte Familien
  • Eltern- und Familienarbeit
  • Unterstützung und Beratung der Lehrkräfte
  • Bedarfsbezogene Projektarbeit und Gruppenarbeit
  • Gemeinwesen- und Netzwerkarbeit sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Zusammenarbeit mit Institutionen und interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Verwaltung, Dokumentation und Evaluation des Projektes
  • Planung und Durchführung von Fachveranstaltungen und Arbeitskreisen
  • Anleitung von Praktikant*innen
  • Teilnahme an Fortbildungen und Fachtagungen

Erwartungen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Uni/FH) vorzugsweise in
    Erziehungswissenschaften und (Sozial)Pädagogik
  • Vertrautheit mit den Strukturen und Inhalten der (schulbezogenen) Bildungs- oder Beratungsarbeit, Einzelfallhilfe und Gruppenarbeit sowie mit Partizipationsprozessen
  • Fähigkeit zum wertschätzenden Umgang
  • sicheres Auftreten, Teamfähigkeit, Kontaktfreude, Organisations- und
    Kommunikationsgeschick
  • Einsatzbereitschaft, Flexibilität, Bereitschaft zur Innovation
  • Erfahrungen in der Öffentlichkeitsarbeit, Netzwerkarbeit und Interessensvertretung
  • Belastbarkeit und Reflexionsfähigkeit

Wir bieten:

  • eine interessante und vielseitige Tätigkeit in einem landesweit agierenden Jugendverband
  • einen engagierten, jungen Vorstand und ein motiviertes Team in der Geschäftsstelle
  • vielfältige Lern- und Fortbildungsfelder
  • die Möglichkeit, das ausgeschriebene Arbeitsfeld und die Arbeit des Landesjugendwerkes der AWO aktiv mitzugestalten
  • eine leistungsgerechte Vergütung in Anlehnung an TVL

Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte bis zum 15.03.2017 – per E-Mail mit EINER PDF-Datei als Anhang mit max. 5 MB – an:

Landesjugendwerk der AWO Sachsen-Anhalt e.V.
Tom Bruchholz, Geschäftsführer
Schönebecker Straße 82-84
39104 Magdeburg
Telefon: 0391-83 80 90 44
E-Mail: Bildung@AWO-Jugendwerk-LSA.de

Die Bewerbungsgespräche finden am 17.03.2017 in Magdeburg statt.
Für Rückfragen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Stellenausschreibung können Sie hier als PDF-Datei ansehen.

FacebookFacebook